google-site-verification: google3a3ac3d282b40da9.html

Ich wollt‘ doch nur noch kurz die Welt retten - Blog - CreaLengo GmbH - Bildung & Coaching

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ich wollt‘ doch nur noch kurz die Welt retten

Herausgegeben von in einfach so ·
Tags: FlüchtlingeDramaguteTat
 
In der Seminarpause standen wir alle beim Kaffeetisch zusammen. Wir hatten das Thema Personalführung und sind irgendwann abgeschweift und landeten beim aktuellen Thema Flüchtlinge. Alle waren wir sehr betroffen von dem was wir in den Zeitungen gelesen oder im TV gesehen hatten.
 

 
Wir fühlten uns hilflos gegenüber dieser Not. In den Nachrichten wurde berichtet, dass Menschen mit Willkommensplakaten die Leute am Bahnhof empfangen hatten. Das war eine sehr schöne Geste, nachdem was diese Familien alles schon erlebt hatten.
 

 
Die Diskussion ging weiter. Es gäbe doch auch hier viele Leute, die dringend Hilfe nötig hatten. Diese dürfe man doch nicht einfach vergessen. Was ist mit den Obdachlosen, die keine Lobby hatten?
 

 
Lösungen für die Probleme der Welt hatten auch wir nicht. Wenn aber jeder Mensch irgendwo für einen anderen etwas tut, dann wäre die Welt ganz bestimmt eine bessere!
 

 
Plötzlich erzählten viele von ihrem Weg, Menschen glücklich zu machen.
 

 
  • Elsa besucht ihre demente Mutter regelmässig im Altersheim. Sie geht mit ihr ins Cafe und nimmt immer ein paar andere Pensionäre mit, die kaum Besuch bekommen. Sie zahlt allen einen Kaffee und ein kleines Stück Kuchen. Für diese 2 Stunden ist bei diesen Menschen die Welt wieder in Ordnung.
  • Markus hat am Samstag seinen Einkaufstag. Dann nimmt er meistens seinen fast blinden Nachbarn mit. Anschliessend geben beide ein Bierchen trinken. Markus meinte, an diesen Tagen sei der Samstag kein Stresstag mehr, sondern ein netter Ausflug.
  • Paula hütet die Kinder der Nachbarin, wenn diese wiedermal kurzfristig ins Spital muss.
  • Ernst ist Patenonkel bei der Caritas. Das Projekt „mit mir“ findet er toll, denn so bekommen Kinder aus bedürftige Familien Besuch von einer aussenstehenden Person. Er macht regelmässig kleine Ausflüge auf den Spielplatz oder in den Zoo mit „seinem“ Kind.
 
 
 
 

 
Es heisst doch: Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt. Ich finde diesen Spruch schön, also lasst uns die Welt zusammen retten.
 

 
Egal was Sie tun. Tun Sie es einfach!







Kein Kommentar

Copyright 2014-2017. All rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü