google-site-verification: google3a3ac3d282b40da9.html

Andi hat den „Ausbildungs-Blues“ – die Sinnfrage für den Teenager - Blog - CreaLengo GmbH - Bildung & Coaching

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Andi hat den „Ausbildungs-Blues“ – die Sinnfrage für den Teenager

Herausgegeben von in Stellensuche ·
Tags: AusbildungStellensucheMusikproduzent
 
Andi macht eine Lehre als Elektriker und muss aus wirtschaftlichen Gründen sein 3. Lehrjahr in einer anderen Firma beenden. Nun kommt auch noch der Azubi-Blues dazu und er hat irgendwie keinen Bock mehr auf seine Ausbildung. Am liebsten würde er sie fallen lassen und Musikproduzent werden. Dazu fehlt ihm aber das Geld. In seiner Freizeit komponiert und produziert er am Computer Musik, die er auch an Rapper-Freunde weiter gibt. Bei Konzerten mischt er auch ab und zu eine Band ab.
 

 
Fakt ist, dass Menschen ohne abgeschlossene Ausbildung oder Studium es schwer haben eine gute und spannende Arbeit zu finden. Das ist Andi zwar klar, aber Teenies denken in kürzeren Dimensionen. Es fehlt ihm daher die Motivation weiterzumachen. Wir versuchten also einen Weg finden, dass er wieder Spass an seiner Lehre bekommt. Am besten funktioniert das, wenn man Hobby und Beruf verbinden kann. Ideen sind hier Gold wert!
 

 
Wir haben also die Wörter „Elektriker“ mit „Musikproduktion“ „Tonstudio“ oder „Eventtechnik“ etc. gegoogelt. Dabei ist uns aufgefallen, dass vor allem bei den Unternehmen, die grosse Musikkonzerte organisieren, auch Stromer gesucht werden.
 

 
Andi hat nun diese Firmen angeschrieben und gefragt, ob er sein 3. Lehrjahr auch bei Ihnen beenden könnte. Er hat dazu auch seine Faszination für die Tontechnik erwähnt. Nun war er wieder voll motiviert und wollte unbedingt einen guten Eindruck machen. Diese Energie und dieses Feuer hatte schlussendlich eine Firma überzeugt. Er bekam den ersehnten Vertrag und war absolut glücklich.
 

 
Im Büro seines neuen Chefs hing ein Schild mit der Aufschrift:
 
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.Antoine de Saint-Exupery






Kein Kommentar

Copyright 2014-2017. All rights reserved
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü